شاركنا تاريخ ميلادك!
تاريخ الميلاد
تاريخ الميلاد المدخل غير مكتمل يرجى ادخال تاريخ ميلاد صحيح
×
Caspar Hauser by Jakob Wassermann - Paperback
45.15 درهم

Caspar Hauser by Jakob Wassermann - Paperback

كن أول من يقيِّم هذا المنتج 

45.15 درهم 

  - ستوفر -45.15 درهم
الأسعار تشمل ضريبة القيمة المضافة  التفاصيل
رقم ال ISBN
9781497464612
الفئات
كلاسيك
لغة الكتاب
الالمانية
الناشر
Createspace
الوصف:

In den ersten Sommertagen des Jahres 1828 liefen in Nurnberg sonderbare Geruchte uber einen Menschen, der im Vestnerturm auf der Burg in Gewahrsam gehalten wurde und der sowohl der Behorde wie den ihn beobachtenden Privatpersonen taglich mehr zu staunen gab. Es war ein Jungling von ungefahr siebzehn Jahren. Niemand wusste, woher er kam. Er selbst vermochte keine Auskunft daruber zu ...

تشحن من الولايات المتحدة
اشحن الى دبي (تغيير المدينة)
التوصيل خلال الإثنين ٣ سبتمبر - الأربعاء ٥ سبتمبر الي دبي

حالة السلعة:
جديدة
البائع:
InternationalBookStore (87% تقييم ايجابي)

معلومات المنتج

  •  

    المواصفات

    رقم ال ISBN
    9781497464612
    الفئات
    كلاسيك
    لغة الكتاب
    الالمانية
    لغة النص
    الالمانية
    رقم ال ISBN
    9781497464612
    الفئات
    كلاسيك
    لغة الكتاب
    الالمانية
    لغة النص
    الالمانية
    الناشر
    Createspace
    الرقم المميز للسلعة
    2724430947718
    المؤلفين
    الكاتب
    Jakob Wassermann
    معلومات تقنية
    غلاف الكتاب
    غلاف عادي
    إقرأ المزيد
  •  

    الوصف:

    In den ersten Sommertagen des Jahres 1828 liefen in Nurnberg sonderbare Geruchte uber einen Menschen, der im Vestnerturm auf der Burg in Gewahrsam gehalten wurde und der sowohl der Behorde wie den ihn beobachtenden Privatpersonen taglich mehr zu staunen gab. Es war ein Jungling von ungefahr

    In den ersten Sommertagen des Jahres 1828 liefen in Nurnberg sonderbare Geruchte uber einen Menschen, der im Vestnerturm auf der Burg in Gewahrsam gehalten wurde und der sowohl der Behorde wie den ihn beobachtenden Privatpersonen taglich mehr zu staunen gab. Es war ein Jungling von ungefahr siebzehn Jahren. Niemand wusste, woher er kam. Er selbst vermochte keine Auskunft daruber zu erteilen, denn er war der Sprache nicht machtiger als ein zweijahriges Kind; nur wenige Worte konnte er deutlich aussprechen, und diese wiederholte er immer wieder mit lallender Zunge, bald klagend, bald freudig, als wenn kein Sinn dahintersteckte und sie nur unverstandene Zeichen seiner Angst oder seiner Lust waren. Auch sein Gang glich dem eines Kindes, das gerade die ersten Schritte erlernt hat: nicht mit der Ferse beruhrte er zuerst den Boden, sondern trat schwerfallig und vorsichtig mit dem ganzen Fusse auf. Die Nurnberger sind ein neugieriges Volk. Jeden Tag wanderten Hunderte den Burgberg hinauf und erklommen die zweiundneunzig Stufen des finstern alten Turmes, um den Fremdling zu sehen. In die halbverdunkelte Kammer zu treten, wo der Gefangene weilte, war untersagt, und so erblickten ihre dichtgedrangten Scharen von der Schwelle aus das wunderliche Menschenwesen, das in der entferntesten Ecke des Raumes kauerte und meist mit einem kleinen weissen Holzpferdchen spielte, das es zufallig bei den Kindern des Warters gesehen und das man ihm, geruhrt von dem unbeholfenen Stammeln seines Verlangens, geschenkt hatte. Seine Augen schienen das Licht nicht erfassen zu konnen; er hatte offenbar Furcht vor der Bewegung seines eignen Korpers, und wenn er seine Hande zum Tasten erhob, war es, als ob ihm die Luft dabei einen ratselhaften Widerstand entgegensetzte. Welch ein armseliges Ding, sagten die Leute; viele waren der Ansicht, dass man eine neue Spezies entdeckt habe, eine Art Hohlenmensch etwa, und unter den berichteten Seltsamkeiten war nicht die geringste die, dass der Knabe jede andre Nahrung als Wasser und Brot mit Abscheu zuruckwies. Nach und nach wurden die einzelnen Umstande, unter denen der Fremdling aufgetaucht war, allgemein bekannt. Am Pfingstmontag gegen die funfte Nachmittagsstunde war er plotzlich auf dem Unschlittplatz, unweit vom neuen Tor, gestanden, hatte eine Weile verstort um sich geschaut und war dann dem zufallig des Weges kommenden Schuster Weikmann geradezu in die Arme getaumelt. Seine bebenden Finger wiesen einen Brief mit der Adresse des Rittmeisters Wessenig vor, und da nun einige andre Personen hinzukamen, schleppte man ihn mit ziemlicher Muhe bis zum Haus des Rittmeisters. Dort fiel er erschopft auf die Stufen, und durch die zerrissenen Stiefel sickerte Blut.

    خصائص المنتج:
    • الفئات: كلاسيك
    • غلاف الكتاب: غلاف عادي
    • لغة الكتاب: الالمانية
    • الكاتب: Jakob Wassermann
    • الناشر: Createspace
    • رقم ال ISBN: 9781497464612
    • عدد الصفحات: 122
    • لأبعاد (الارتفاع*العرض*العمق): 11 x 8.5 x 0.26 inches
 

تقييمات المستخدمين

0
لا يوجد تقييمات بعد
كن أول من يقيِّم هذا المنتج
قيِّم هذا المنتج:

إعلانات مُموَّلة لك

×

الرجاء تأكيد رقم هاتفك الجوال لإكمال عملية الشراء

سنقوم بإرسال رسالة نصية تحتوي على رمز التفعيل، الرجاء التأكد من رقم هاتفك الجوال ادناه، ثم انقر على زر "أرسل رمز التفعيل".